Home
Universität der Bundeswehr München
Geschrieben von: Michael Koch
2. August 2013

1. Fachworkshop des Forschungszentrums CODE

Nach der Auftaktveranstaltung des neuen Forschungszentrums Cyber Operations DEfense an der UniBwM am 16. September 2013 veranstalten wir gleich im Anschluss am Dienstag, den 17. September 2013 den 1. Fachworkshop des Forschungszentrums.

Neben zwei eingeladenen Vorträgen – einer vom Leiter des Bundeszentrums für Sicherheit in der Informationstechnik Prof. Helmbrecht und einer von Sicherheitsexperten Felix ‚FX‘ Lindner – sollen an diesem Tag vor allem in vier parallelen Workshop gemeinsam Themen erarbeitet werden. Die Workshops sind:

  • Workshop 1: Privacy, Datenschutz, Big Data
  • Workshop 2: IT-Sicherheit und Geschäftsmodelle – Wie viel kostet IT-Sicherheit?
  • Workshop 3: Smart Attacks: Neue Herausforderungen an die Netzsicherheit
  • Workshop 4: IT-Sicherheit mobiler Geräte

Siehe einladung-workshop-code.pdf.

Wir von der Forschungsgruppe Kooperationssysteme bringen uns dabei vor allem in Workshop 1 ein. Das Thema Privacy und Datenschutz ist ja im Kontext von Social-Networking-Services, Cloud, Bring-Your-Own-Device und Bring-Your-Own-Service eines, das komplett neu überdacht werden muss, weil verschiedene Grundpfeiler wie die Zweckbindung und das Trennungsgebot aber auch die Fundierung im Verbotsprinzip nicht mehr sinnvoll anwendbar sind. Dies wären Themen, die wir gerne im Workshop diskutieren und aufarbeiten wollen.

Neben diesem Fachworkshop-Tag und der offiziellen Auftaktveranstaltung des Forschungszentrums am Tag zuvor möchten wir auch noch mal auf das Forschungskolloquium der Fakultät für Informatik am Mittwoch, den 18. September, hinweisen, an dem wir unter dem Dachthema „Beherrschbarkeit komplexer Systeme“ verschiede Herausforderungen und Lösungsansätze – u.a. im Bereich von Enterprise 2.0 thematisieren wollen und dazu interessante Gäste eingeladen haben.

Antwort/Kommentar