Home
Universität der Bundeswehr München
Geschrieben von: Michael Koch
30. May 2008

CFP Wirtschaftsinformatik 2009 – Track Kooperationssysteme

Im Rahmen der Tagung Wirtschaftsinformatik 2009, 25.-28.2.2009 in Wien organisiert die Fachgruppe CSCW der Gesellschaft für Informatik einen Track zu “Collaborative Services / Services für die Kooperation”.

Einreichungen zum Track sind möglich bis zum 31.7.2008.

Nähere Information finden Sie unter http://www.wi2009.de/track6.html

Track 6: Collaborative Services / Services für die Kooperation

Serviceorientierung wird auch für die Unterstützung der Zusammenarbeit zwischen Menschen, Gruppen und Organisationen wichtiger. Als Service wird (gemäß ITIL V3, vereinfacht) ein Bündel aus Applikationen, Hardware, Personen, Organisationen und unterstützenden Dienstleistungen verstanden, welches Anwendern zur Verfügung gestellt wird. Wir sind interessiert an Einreichungen, die neues Wissen zu Kooperationssystemen, konkret der Entwicklung, Einführung, Nutzung und Evaluation von Services zur Unterstützung von Zusammenarbeit erarbeiten, sowie innovative Konzepte und Systeme aus diesem Bereich vorstellen. Diese betrachteten Kooperationssysteme können professionell oder von Endbenutzern entwickelt sein. Der Bezug zu Organisationen sollte deutlich sein.

Mögliche Themen sind:

  • Communities of Practice und Wissensmanagement
  • Social Software und Enterprise 2.0
  • Web 2.0 und nutzergenerierte Inhalte im Unternehmen
  • Mobile und allgegenwärtige Systeme zur Kooperationsunterstützung
  • Awareness-Services zur Unterstützung von Zusammenarbeit
  • Mensch-Computer-Interaktion (HCI) für Collaborative Services
  • Unterstützung von globalen Teams

Leitungsgremium:

  • Prof. Dr. Norbert Gronau, Universität Potsdam
  • Prof. Dr. Michael Koch, Universität der Bundeswehr München
  • Prof. Dr. Gerhard Schwabe, Universität Zürich (Federführender)
  • Prof. Dr. Volker Wulf, Universität Siegen

Antwort/Kommentar